Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    anderswo.ist.nirgendwo

   
    indianwinter

   
    pally66

    - mehr Freunde


Letztes Feedback
   15.04.17 21:38
    Das war Indianwinter dor
   16.04.17 18:24
    Danke liebe Indianwinter
   20.04.17 17:02
    Hallo Rudolf, manches b
   21.04.17 16:43
    Hallo, {Emotic(grin)}..
   21.04.17 17:57
    Hallo Rudolf, ich hoffe,
   22.04.17 16:37
    Hallo ihr Lieben, es fr


http://myblog.de/rudolfsgedichte

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Fischgericht

Fischgericht

Es war einmal ein Fisch,
der war schon nicht mehr frisch.
Er roch schon etwas stark-
doch stört ihn das 'nen Quark.

So buhlt er um 'ne Fischersfrau,
die sagte nur: "Hau ab, du Sau!
Du stinkst ganz stark nach Fisch.
Du bist wohl nicht mehr frisch."
Sie zeigte ihm die kalten Flossen
und schwamm zu einem Artgenossen,
mit dem sie sich vermählte.
Was Stinkefisch sehr quälte.

Er schwamm zu einem Wurm, der hing,
worauf ein Angler ihn auch fing,
der Schnupfen hatte und nichts roch,
so kam er in die Pfanne doch.
Der Angler hat ihn dann verspeist.
Als Folge er noch lange sch.... !

 ***

0317

21.4.17 09:52
 
Letzte Einträge: Vorlesen, JUlius auf Reisen-11-Spanien, Julius auf Reisen-13-Schiff/Almeria, Julius auf Reisen-14- Spanien/Zug, Julius auf Reisen- 15- Frankreich


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Indianwinter (21.4.17 16:43)
Hallo,
...sehr witziges Gedicht, ich habe es mehrfach gelesen und mich jedes Mal abgerollt.
Natürlich frage ich mich, woraufhin es entstanden ist, also, ich käme nicht auf sowas-
Klasse
LG, Indianwinter


pally (21.4.17 17:57)
Hallo Rudolf, ich hoffe, Du warst nicht der arme Mensch, dem es so ergangen ist , wie du es in den letzten Zeilen beschrieben hast. Ich habe mich köstlich amüsiert und musste das Gedicht , so wie meine Vorgängerin, ein paar mal durchlesen. Auch Wolfgang habe ich es vorgelesen.
Schönen Abend, pally


Rudolf (22.4.17 16:37)
Hallo ihr Lieben,
es freut mich, das es euch gefällt. Es kam so:
Ich habe bei Freunden den Teich besucht und Fische gefüttert. Wie mir der Gedanke dann gekommen ist, weiss ich selber nicht. Da muss mir wohl die schräge Schwester von Frau Muse einen Kuss aufgedrückt haben.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung